Zeitlose Spiele für GBA/NDS/NGC/Wii?

77Urmel77

Well-Known Member
OP
Member
Joined
Jun 14, 2013
Messages
235
Trophies
0
Age
49
XP
1,314
Country
Germany
Hallo liebe Gruppenmitglieder,

ich würde gerne von euch wissen, ob es nach eurem Empfinden für den Gameboy Advanced, den Nintendo DS, den Nintendo Gamecube und/oder die Nintendo Wii Spiele gibt bei denen man einen gemeinsamen Konsens findet dass sie wirklich zeitlos sind.

Ich verstehe unter "zeitlos" eine grafische Präsentation die so simpel ist, dass man da nicht viel dran rummeckern kann und/oder eben auch so einzigartig und abgerundet dass sie auch Jahre später noch dem Auge schmeichelt.

Ich selbst habe mir auch noch keine Liste zurecht gelegt, aber um euch ein paar Beispiele zu nennen was ich meine, nenne ich einfach mal welche die mir auf die Schnelle in den Sinn kommen:

Auf dem Nintendo DS Dr Kawashimas Gehirntraining - kommt halt nahezu ohne grafische Präsentation aus oder auf dem selben System Beat City dass nun wirklich einen sehr eigenen Stil hat und damit meiner Meinung nach grafisch noch lange bestechen kann oder man nehme Legend of Zelda Wind Waker auf dem NGC - dessen Cel-Shading-Grafik auch immer noch sehr schön anzusehen ist oder für den GBA Denki Blocks.

Ich bitte um reichlich Beteiligung und wünsche euch viel Spaß beim Schwelgen in euren Erinnerungen.

Edit: Natürlich sollten die Spiele auch ihrer Thematik/Kategorie entsprechend Spaß machen. :wacko:
 
Last edited by 77Urmel77,

Blauhasenpopo

GBATemp's Funeral Director
Member
Joined
Feb 2, 2008
Messages
658
Trophies
1
Age
47
Location
Bruchsal
XP
1,283
Country
Germany
Guten Morgen :)

Mein absoluter Favorit, All-Time-Classic, RPG- Herzensspiel: Golden Sun für den GBA.

Es hat mich sooo geflasht, so berührt, so überzeugt, dass es Entwickler gibt die alles geben und ein Spiel erschaffen, dass es(zumindest für mich) kein zweites Mal gibt.
 
  • Like
Reactions: Alexander1970
Joined
Nov 8, 2018
Messages
14,471
Trophies
3
Age
51
Location
Austria
XP
2,232
Country
Austria
Resident Evil 0 und Teil 1,das war damals und auch heute einfach der "Level Up" zu den bisherigen 3 Teilen auf der PlayStation.
Um ehrlich zu sein,mir ist "fast einer abgegangen" als ich die GameCube Teile spielen konnte.Diese Grafik - Der Wahnsinn !!
Ja......wie die Zeit vergeht......
Jetz spiele ich diese Teile ehrlich gesagt nur mehr am PC (Steam),aber immer wieder gerne.
Nachdem ich dann endlich die Hintergründe erfahren hab,warum die nie auf der PlayStation 2 erschienen,war ich ehrlich gesagt seit dem nicht mehr soooo der Nintendo Fan...)
 

BaamAlex

Rülpsen ist Alpha
Member
Joined
Jul 23, 2018
Messages
4,756
Trophies
1
Age
27
Location
Lampukistan
XP
4,271
Country
Germany
Spieljunge Erweitert: Pokemon Saphir/Rubin/Smaragd, Zelda Minish Cap (das Spiel kann ich im Schlaf durchspielen), Golden Sun (nur der erste, der zweite war eher so meh), Kururin (ich glaube so wird es geschrieben)

Nintendo Doppelbildschirm: Pokemon Platin, Ghost Detective, Suikoden Tierkreis, ebenfalls Zelda, Dragon Quest

Nintendo Spielwürfel: Mario Kart Double Dash, Mario Sunshine, Metroid Prime 1 und 2, Zelda Wind Waker und Twilight Princess (ich bevorzuge aber die HD Versionen der Wii U)

Nintendo Wii: Metroid Other M, Wii Sports/Resorts (neben der okay'en Grafik auch eine schöne Demo für die Wiimote), Wii Play, Super Mario Galaxy (der zweite ist eher langweilig), Metroid Prime 3, Fragile Dreams, Kirbys Epic Yarn, The Conduit, Donkey Kong (höhö, Esel Kong), Smash (wer hätte es gedacht?)
 

peter8

Well-Known Member
Member
Joined
Oct 15, 2021
Messages
150
Trophies
0
Age
41
XP
211
Country
Germany
[email protected] BaamAlex : ja Zelda für den GBA war die beste und schönste perle. Habs auch millionen mal durch, aber 100% alle geheimnisse habe ich nie geschafft, dazu musste man es 2 mal durchdaddeln irgendwie oder so. Habs original mit OVP.

Zeitlos sind Fantasy spiele oder besser gesagt Märchenspiele. bsp. Zelda Minish Cap ist mein absoluter top titel auf dem GBA. BaamAlex sagte Metroid, ist auf alle fälle für mich als Fan immer dabei, aber nur classics. Ed Boon creator von Mortal Kombat sagte einmal im interview ''Keiner will für reality geld ausgeben''. Bei Square Enix das gleiche in Japan im interview ''Die leute sollen in eine traumwelt flüchten können''. Zeitlos ist auf keinsten fall propaganda spiele wie Call of Duty oder TC Rainbow Six oder Splinter Cell da sie nur politische zeitnahe hetze verfolgen. Anders ist aber Doom und Quake, da sie fantasy sind.
Ganz einfach, habe ich vor kurzem gespielt da ich zurzeit krank bin, Mario Picross und teil 2 für GameBoy classic. Läuft super mit Emu auf Vita und PS2 und PS3 und Wii. Auf dem NDS ist mein top titel Moon, ist richtig düster hat aber keine gewallt, ist das gleiche wie Doom aber nur eben auf den Mond, fand ich immer schade keine möglichkeit zu haben NDS auf TV zu daddeln, das machen meine augen nicht mit auf son kleinen bildschirm und sooo tolle NDS spiele.

Edit : Harvest Moon SNES oder PSX, GB, GBC, GBA, GameCube, gabs viele teile.
 
Last edited by peter8,

lordelan

Well-Known Member
Member
Joined
Jan 4, 2015
Messages
5,361
Trophies
1
Age
42
XP
5,321
Country
Germany
Wer Star-Wars-Fan ist, kommt um The Force Unleashed für die Wii kaum herum. Das kann man ewig spielen, da nach dem Ende automatisch ein New Game+ gestartet wird, immer wieder. So könnt ihr eure Machtfertigkeiten immer weiter verbessern und immer mehr Holocrons sammeln. Ist auch eines der wenigen Spiele, wo Bewegungssteuerung richtig Spaß macht imho.
Wichtig zu erwähnen ist hier, dass sich die Wii-Version komplett von den anderen (z. B. PS3) unterscheidet. Die Levels und das Look and Feel sind anders, die Steuerung logischerweise ebenso und es gibt - exklusiv - einen Battlemodus für zwei Spieler, quasi Tekken mit Star-Wars-Figuren.
Diese Version wurde nun übrigens auch auf die Switch geportet, wo ich sie ebenfalls bereits etliche Stunden gesuchtet habe.
 
  • Like
Reactions: Blauhasenpopo

KleinesSinchen

GBAtemp's Backup Reminder + Fearless Testing Sina
Member
GBAtemp Patron
Joined
Mar 28, 2018
Messages
3,026
Trophies
2
XP
7,666
Country
Germany
Ich verstehe unter "zeitlos" eine grafische Präsentation die so simpel ist, dass man da nicht viel dran rummeckern kann und/oder eben auch so einzigartig und abgerundet dass sie auch Jahre später noch dem Auge schmeichelt.
Habe noch nie verstanden, was die Zeit und die technische Fortentwicklung mit der Bewertung von Grafik auf alten Geräten zu tun haben soll?? Dieses "Has not aged well…" ist für mich ziemlicher Quatsch. Die Spiele sind überhaupt nicht gealtert und bitweise identisch im Vergleich zum Veröffentlichungszeitpunkt… Warum sollte sich meine Wertung von bestehenden Spielen ändern, nur weil neue Sachen besser aussehen.

Immer das Neuste zu haben ist ohnehin zu teuer. Wie sooft hat XKCD was zu dem Thema: https://xkcd.com/606/ –– auch wenn der meiner Ansicht nach schlaue Typ in diesem Comic schlecht wegkommt und als Depp dasteht, der nicht mit der Zeit geht.
===========

So und nun:
N64 ist für mich verbunden mit 3D Platformern: Mario 64, Banjo Kazooie/Tooie, Donkey Kong 64.
Auch die beiden Zelda-Titel gehören zu meinen Favoriten.
Das dürften dann auch die Paradebeispiele sein, die viele Menschen heute nicht mehr wohlwollend anschauen mögen, weil altbacken, eckig, langsam…

Dann gibt es öfter die Frage, ob Videospiele Kunst seien. Das würde ich bejahen, dennoch wird die Gegenmeinung oft vertreten mit der Begründung die Erzähltiefe sei nicht hinreichend (als ob durchschnittliche Literatur mehr Tiefgang hätte als ein Kinderplanschbecken).

Das Preis für ein gelungenes Gesamtbild (technische Leistung, Erzählung, Präsentation) geht eindeutig an Conker's Bad Fur Day. Technisch sehr weit entwickelt – inklusive eigenem Mikrocode – mit wahnwitzig viel Sprachausgabe in 64MB. Zugegeben die Tonqualität lässt zu wünschen übrig, dennoch eine überragende Leistung. Erzählerisch hat das Spiel extrem viel zu bieten, strotzt nur so vor Parodien und Andeutungen. Der anfängliche Witz (Fäkalhumor, sexuelle Andeutungen) wandelt sich langsam aber sicher zu ernsten bis hin zu traurigen Themen.
=========

Ein anderes Beispiel von Kunst findet sich auf dem GBA: Mother 3. Textumfang wie ein Buch, 6 Stunden Musik, übermäßig viele Sprites und alles in 32MB. Mag ich gar nicht genauer beschreiben. Das einzige Spiel bisher, das es geschafft hat mir Tränen in die Augen zu treiben. Das Ding ist mehr gehaltvolle Literatur als 99% der Bücher, die man heute so liest. Und, ja, obwohl ich leider nie Japanisch gelernt habe, habe ich mir ein Original besorgt und keine "Reproduction Cartridge" mit dem English-Patch. Den Patch musste ich noch selber anwenden.
Mother3.jpg
Der GBA war für mich damals mehr ein tragbares SNES: Endlich die Mario-Spiele vom TV-Bildschirm in die Hosentasche stecken.

Denke das langt für heute.
 

Blauhasenpopo

GBATemp's Funeral Director
Member
Joined
Feb 2, 2008
Messages
658
Trophies
1
Age
47
Location
Bruchsal
XP
1,283
Country
Germany
Habe noch nie verstanden, was die Zeit und die technische Fortentwicklung mit der Bewertung von Grafik auf alten Geräten zu tun haben soll?? Dieses "Has not aged well…" ist für mich ziemlicher Quatsch. Die Spiele sind überhaupt nicht gealtert und bitweise identisch im Vergleich zum Veröffentlichungszeitpunkt… Warum sollte sich meine Wertung von bestehenden Spielen ändern, nur weil neue Sachen besser aussehen.

Immer das Neuste zu haben ist ohnehin zu teuer. Wie sooft hat XKCD was zu dem Thema: https://xkcd.com/606/ –– auch wenn der meiner Ansicht nach schlaue Typ in diesem Comic schlecht wegkommt und als Depp dasteht, der nicht mit der Zeit geht.
===========

So und nun:
N64 ist für mich verbunden mit 3D Platformern: Mario 64, Banjo Kazooie/Tooie, Donkey Kong 64.
Auch die beiden Zelda-Titel gehören zu meinen Favoriten.
Das dürften dann auch die Paradebeispiele sein, die viele Menschen heute nicht mehr wohlwollend anschauen mögen, weil altbacken, eckig, langsam…

Dann gibt es öfter die Frage, ob Videospiele Kunst seien. Das würde ich bejahen, dennoch wird die Gegenmeinung oft vertreten mit der Begründung die Erzähltiefe sei nicht hinreichend (als ob durchschnittliche Literatur mehr Tiefgang hätte als ein Kinderplanschbecken).

Das Preis für ein gelungenes Gesamtbild (technische Leistung, Erzählung, Präsentation) geht eindeutig an Conker's Bad Fur Day. Technisch sehr weit entwickelt – inklusive eigenem Mikrocode – mit wahnwitzig viel Sprachausgabe in 64MB. Zugegeben die Tonqualität lässt zu wünschen übrig, dennoch eine überragende Leistung. Erzählerisch hat das Spiel extrem viel zu bieten, strotzt nur so vor Parodien und Andeutungen. Der anfängliche Witz (Fäkalhumor, sexuelle Andeutungen) wandelt sich langsam aber sicher zu ernsten bis hin zu traurigen Themen.
=========

Ein anderes Beispiel von Kunst findet sich auf dem GBA: Mother 3. Textumfang wie ein Buch, 6 Stunden Musik, übermäßig viele Sprites und alles in 32MB. Mag ich gar nicht genauer beschreiben. Das einzige Spiel bisher, das es geschafft hat mir Tränen in die Augen zu treiben. Das Ding ist mehr gehaltvolle Literatur als 99% der Bücher, die man heute so liest. Und, ja, obwohl ich leider nie Japanisch gelernt habe, habe ich mir ein Original besorgt und keine "Reproduction Cartridge" mit dem English-Patch. Den Patch musste ich noch selber anwenden.
View attachment 310181
Der GBA war für mich damals mehr ein tragbares SNES: Endlich die Mario-Spiele vom TV-Bildschirm in die Hosentasche stecken.

Denke das langt für heute.
WOW....Mother 3...wie wendent man da einen Patch an?
 
  • Like
Reactions: KleinesSinchen

KleinesSinchen

GBAtemp's Backup Reminder + Fearless Testing Sina
Member
GBAtemp Patron
Joined
Mar 28, 2018
Messages
3,026
Trophies
2
XP
7,666
Country
Germany
WOW....Mother 3...wie wendent man da einen Patch an?
NIcht auf dem Original, das steht fest. Das ist MASK-ROM und der lässt sich nicht ändern (und wer würde überhaupt versuchen auf ein Mother 3 original zu schreiben??). ROM mit einem DS Phat|Lite, einem GBA oder GB Player auslesen. Ein Programm zum patchen ist gleich mit dabei:
https://www.romhacking.net/translations/1333/
(Man braucht nicht mal einen IPS-Patcher).
 
  • Love
Reactions: Blauhasenpopo

lordelan

Well-Known Member
Member
Joined
Jan 4, 2015
Messages
5,361
Trophies
1
Age
42
XP
5,321
Country
Germany
Für mich ebenfalls. Ein Spiel bleibt ja technisch so bspw. altbacken wie es vor 10-15 Jahren schon war.

Wenn mir das Game trotzdem gefallen hat, dann wird es das in Zukunft wohl auch tun.
Dem würde ich nicht immer zustimmen. Die Erinnerung an etwas verfälscht sich mit jedem Jahr und der Entwicklung anderer aktueller Hard- und Software doch massiv.

Natürlich weiß ich, dass mein Game Boy Color damals keine Hintergrundbeleuchtung hatte, wie etwa der Game Gear.
Trotzdem war ich erschrocken, wie mies der Bildschirm ist, als ich ihn letztens nach vielen Jahren mal wieder angemacht habe. Dabei war der schon um Welten besser, als der des Ur-Game-Boys. Wenn man das Ding 10 Jahre nicht anfässt und in diesen 10 Jahren täglich auf ein gestochen scharfes Smartphone schaut, kann man sich kaum davor bewahren, dass die Erinnerung sich verfälscht. Ich war nicht erschrocken, wie "kacke" der Bildschirm war, sondern wie sehr sich meine Erinnerung veränderte. Die Spiele finde ich nach wie vor großartig. Viele würde ich auch heute noch spielen - darum habe ich mir auch einen Analogue Pocket bestellt - aber mit dem Game Boy Color selbst würde ich vermutlich nie wieder mehr als 10 Minuten rumspielen, jedenfalls nicht ohne LCD-Backlight-Mod.
Unglaublicher Gedanke, dass das damals die Welt für mich war und ich damit 6 Stunden am Stück komplett durchsuchten konnte, einfach weil es damals "der Shit" war und man nichts Besseres kannte.
 

KleinesSinchen

GBAtemp's Backup Reminder + Fearless Testing Sina
Member
GBAtemp Patron
Joined
Mar 28, 2018
Messages
3,026
Trophies
2
XP
7,666
Country
Germany
Dem würde ich nicht immer zustimmen. Die Erinnerung an etwas verfälscht sich mit jedem Jahr und der Entwicklung anderer aktueller Hard- und Software doch massiv.

Natürlich weiß ich, dass mein Game Boy Color damals keine Hintergrundbeleuchtung hatte, wie etwa der Game Gear.
Trotzdem war ich erschrocken, wie mies der Bildschirm ist, als ich ihn letztens nach vielen Jahren mal wieder angemacht habe. Dabei war der schon um Welten besser, als der des Ur-Game-Boys. Wenn man das Ding 10 Jahre nicht anfässt und in diesen 10 Jahren täglich auf ein gestochen scharfes Smartphone schaut, kann man sich kaum davor bewahren, dass die Erinnerung sich verfälscht. Ich war nicht erschrocken, wie "kacke" der Bildschirm war, sondern wie sehr sich meine Erinnerung veränderte. Die Spiele finde ich nach wie vor großartig. Viele würde ich auch heute noch spielen - darum habe ich mir auch einen Analogue Pocket bestellt - aber mit dem Game Boy Color selbst würde ich vermutlich nie wieder mehr als 10 Minuten rumspielen, jedenfalls nicht ohne LCD-Backlight-Mod.
Unglaublicher Gedanke, dass das damals die Welt für mich war und ich damit 6 Stunden am Stück komplett durchsuchten konnte, einfach weil es damals "der Shit" war und man nichts Besseres kannte.
Zwei unterschiedliche Baustellen: Hardware ←→ Software.

Die Software ist unverändert. Die Hardware nicht. Vielfach haben alte Konsolen Wartung nötig (z.B. Knöpfe/Silkonpads bei Game Boys reagieren schlecht oder kleben. Der DMG-001 bekommt oft Probleme mit fehlenden vertikalen Linien, manchmal sind Kondensatoren ausgetrocknet, Lautsprecher können verdreckt und/oder kaputt sein, Displayabdeckung zerkratzt…)
Die Entscheidung auf eine Hintergrundbeleuchtung zu verzichten war damals seitens Nintendo eher beruhend auf dem exorbitanten Bedarf an Energie (vor praxistauglicher LED-Beleuchtung). Für den Game Gear konnte man ja fast eine Autobatterie auf einem Bollerwagen hinter sich herziehen. Ganz davon zu schweigen, dass da Hochspannung drin war. Habe ich mir da mal eine Klatsche abgeholt. Inklusive leichter Verbrennung an der Haut.

Im Gegensatz zu modernen Smartphones funktionieren Game Boys dafür exzellent in der Sonne. Transreflexive Displays haben auch ihre guten Seiten. Im Haus ist es eher mau. Einem meiner DMG-001 habe ich auch ein Backlight verpasst – das übrigens auch einen Reflektor hat… will heißen: Der Game Boy funktioniert im Hellen wie im Dunklen einwandfrei. Natürlich immer noch das kontrastarme Original-Display. Als ich das gemacht hatte, hat noch nicht jeder geschrien: "IPS-Mod!!!" Wenn ich mal an IPS-Displays komme, werde ich wohl je einen DMG-001, einen CGB-001 und einen AGB-001 modernisieren – schön ist es ja schon.

Was die kontrastarme Darstellung und schlechtere Sichtbarkeit der alten Game Boys angeht, sehe ich dies weniger an der Gewöhnung an moderne Displays oder an verfälschter Erinnerung¹, als vielmehr an meinem gestiegenen Alter. Als Kind hatte ich 150% Sehschärfe (laut Augenarzt), konnte gut im Dunklen sehen, usw. Meine Eltern und vor allem meine Großeltern haben damals schon gefragt: "Wie kannst du auf dem Ding was sehen?" wenn ich mit dem DMG-001 in der Ecke gesessen habe – bei schwachem Licht. Das Display eines gewarteten, funktionierenden Game Boys ist das gleiche – nur meine Augen sind nicht mehr, was sie waren. [YouTube] 10 Sekunden aus den Simpsons





___________________________
¹ Ist ja auch die Begründung für "has not aged well" bei Software: Durch die Gewöhnung an [email protected] kann man ja keinen Spaß mehr an PS1 und N64 haben… die schrecklichen Anfänge der 3D-Grafik. Lässt einem die Augen bluten, diese grobe, langsame Diashow. Heute hat man ja einen viel objektiveren Blick auf die Sachen von früher, war eigentlich schon damals Mist usw. usw. blablabla Laber sülz: Kauf dir was Neues!
 

Latest photos

Group statistics

Members:
32
Threads:
15
Messages:
561
Photos:
0